Klimanotstand?!

So sieht Klimaschutz in Wuppertal im Jahr 2022 aus

Die Kalkwerke Oetelshofen haben die ca. 1500 Bäume roden lassen um dort in den nächsten Monaten/Jahren das von Ihnen nicht benötigten Abfallmaterial, welches beim Kalkabbau anfällt, hinzukippen und so die Abraumhalde erneut zu erweitern.
Bei den Rodungsarbeiten und dem Abtransport der gefällten Bäume wurde der beliebte Wanderweg („Milchweg“) sowie die an dessen Rand wachsende Vegetation sichtbar in Mitleidenschaft gezogen. Aber machen Sie sich selbst ein Bild:

Zur Erinnerung, so sah es dort vorher aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.